Aktuelles

Am 9. November 2015 fand die Abschlussfeier für den Studiengang zum Bankbetriebswirt in Bremen statt.

In seiner Grußwortrede lobte der Geschäftsführer des Bankenverbandes Bremen e.V., Hans Dieter Rahden, insbesondere das gezeigte persönliche Engagement und den Einsatz der Teilnehmer/innen des Studienganges. Es ist eine große Herausforderung das anspruchsvolle und zeitaufwendige Studium neben der beruflichen Tätigkeit erfolgreich abzuschließen. Er betonte, dass das Kreditgewerbe seit jeher und auch in Zukunft gut ausgebildete Praktiker trotz aller bestehenden Schwierigkeiten benötigt und wünschte allen Absolventen/innen viel Erfolg für den weiteren Berufsweg.

Das Gruppenfoto zeigt die neuen Bankbetriebswirte/innen mit dem Leiter der Region und Studienzentrum Hamburg der Frankfurt School of Finance & Management, Rüdiger Theophil.

Jahresempfang 2015 Bremer Bankenverband

Die Digitalisierung der Wirtschaft und die Veränderungen hin zur Industrie 4.0 bieten große Chancen für den Standort Deutschland. So skizzenhaft manches derzeit noch erscheint, so unstrittig ist doch, dass die fortschreitende Digitalisierung sukzessive alle Wirtschaftsbereiche erfassen und die Arbeitswelt deutlich verändern wird. Diese rasante Entwicklung führt zu großen Herausforderungen für Banken und Industrieunternehmen.

Zu diesem aktuellen und interessantem Thema führten der Bankenverband Bremen und die Unternehmensverbände im Lande Bremen im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Wirtschaftsdialog“ eine gemeinsame Veranstaltung am 8. September 2015 durch. Namhafte Experten erläuterten in Vorträgen ihre Sichtweisen und die Auswirkungen für die Industrie und den Bankenbereich.

Weitere Informationen sind auch aus dem Artikel des Weser-Kuriers vom 9. September 2015 zu entnehmen

» Weser-Kurier vom 9. September 2015

Vorstandsvorsitzender der Bremer Kreditbank AG zum Vorsitzenden gewählt

Axel Bartsch, Vorstandsvorsitzender der Bremer Kreditbank AG, ist einstimmig zum neuen Vorsitzenden des Bankenverbandes Bremen gewählt worden. Er tritt zum 1. Juli 2015 die Nachfolge von Ludwig Blomeyer-Bartenstein von der Deutschen Bank AG, Bremen an, der den Verband in den vergangenen 4 Jahren geführt hat. Als stellvertretender Vorsitzender wurde Dr. Frank Schlaberg, Vorstandssprecher Bankhaus Neelmeyer AG, einstimmig gewählt. Geschäftsführer bleibt weiterhin Hans Dieter Rahden. Der Bankenverband Bremen e.V. wurde bereits 1952 gegründet und hat zur Zeit 18 Mitgliedsinstitute mit rd. 1.300 Mitarbeitern. Er vertritt die Rechte und gemeinsamen Interessen der Privat-und Geschäftsbanken in seinem Verbandsgebiet, dem Bundesland Bremen. Außerdem fungiert er als Bindeglied zwischen dem Bundesverband deutscher Banken e.V. in Berlin und den privaten Banken mit ihren Niederlassungen in Bremen.

Weitere Informationen sind auch aus den Artikeln des Weser-Kuriers vom 11. und 18. Juni 2015 zu entnehmen.

» Weser-Kurier vom 11. Juni 2015
» Weser-Kurier vom 18. Juni 2015

Anlässlich des Bundesbank-Empfanges am 23. Februar 2015 in Hannover stellte der Vorsitzende des Bankenverbandes Bremen e.V., Ludwig Blomeyer-Bartenstein in seinem Grußwort die aktuellen Herausforderungen für das deutsche Kreditgewerbe ausführlich dar. Er verwies insbesondere auf Niedrigzinsen, Regulierungsaufwand und Digitalisierung mit neuen Wettbewerbern. Die Digitalisierung führt dazu , dass Dienstleitungen, Produkte und Preise durch „elektronische Industriealisierung“ immer neu auf den Prüfstand gestellt werden und zu tiefgreifenden Herausforderungen innerhalb der Branche führen. Ein wirklich ertragreiches Bankgeschäft wird in Deutschland zunehmend schwieriger. Als Folge ist zu beobachten, dass bislang klassisches Bankgeschäft in den weniger regulierten Sektor wandert.

Jahresempfang 2015 Bremer Bankenverband

Weitere Einzelheiten sind den Presseartikeln der Neuen Press und HAZ vom 24.2.2015 zu entnehmen.

» Artikel [PDF - 840 kB]

Am 13. Januar 2015 fand die Abschlussfeier für den Bankfachwirt-Studiengang Bremen im alt ehrwürdigen „Haus Schütting“ der Handelskammer Bremen statt.

In seiner Begrüßungsrede stellte der Geschäftsführer des Bankenverbandes Bremen e.V., Hans Dieter Rahden, einen Zusammenhang zwischen dem traditionsreichen Bremer Kaufmannspruch „Buten und binnen – wagen und winnen“, der über dem Eingangsportal der Handelskammer in goldenen Lettern angebracht ist, und dem Wagnis und Erfolg des Studiums zum Bankfachwirt her. Er betonte, dass das Kreditgewerbe mehr denn je gut ausgebildete Praktiker für das immer anspruchsvoller werdende Kundengeschäft benötigt und wünschte allen Absolventen/innen viel Erfolg für den weiteren Berufsweg.

Zum Abschluss der Feier überreichte der Leiter der Region und Studienzentrum Hamburg der Frankfurt School of Finance & Management, Rüdiger Theophil, die Diplome an die neuen Bankfachwirte/innen aus und zeichnete die Studienbesten besonders aus; siehe auch das separate Gruppenfoto.

Zu einer Informationsveranstaltung zu diesem Thema hatte der Bankenverband Bremen e.V. am 16.9.2014 in das Dorint Park Hotel in Bremen eingeladen.

Die Hauptrednerin, Frau Marlehn Thieme (Vorsitzende des Rates für Nachhaltige Entwicklung) definierte den Begriff „Nachhaltigkeit“ und forderte von Banken, Aktionären und Kunden klare Belege, was ihr Beitrag zu einem nachhaltig funktionierenden Finanzmarkt ist. Und auch politisch bestehe Handlungsbedarf, damit sich eine Finanzkrise wie 2008 nicht wiederhole.

In der anschließenden Podiums-Diskussion unter Leitung von Herrn Dr. Rüdiger Hoffmann wurden diverse Fragen zum Thema und zu den Aussagen von Frau Thieme intensiv erörtert und diskutiert.

Zusätzliche Informationen sind aus dem vom Weser-Kurier mit Frau Thieme geführten Interview sowie dem beigefügten Artikel der Weser-Wirtschaft (Ausgabe Oktober) zu entnehmen.

» Interview zum Download
» Artikel der Weser-Wirtschaft

Im Rahmen der Jahresmitgliederversammlung hat unser Landesverband wie in den Vorjahren einen Förderpreis in Höhe von EUR 500,-- an die bestplatzierte Absolventin des Studienganges zum Bankfachwirt der Fankfurt School of Finance (früher Bankakademie) vergeben.
Ausgezeichnet wurde Frau Katrin Nau (Mitarbeiterin der Oldenburgischen Landesbank AG) als Beste aus dem Bereich der Privatbanken durch unseren Landesvorsitzenden, Herrn Ludwig Blomeyer.
Frau Nau darf jetzt den Titel "Bankfachwirt" tragen.
Das Foto zeigt die Preisträgerin, Frau Nau, und unseren Vorsitzenden, Herrn Blomeyer.

Handelskammer Bremen 4. November 2013

Unter diesem Motto fand am 4. November 2013 eine von der Handelskammer Bremen organisierte Veranstaltung statt, an der auch Vertreter des Bankenverbandes Bremen e.V. referierten. Vor dem Hintergrund sich ständig verändernder Märkte und wachsender Wettbewerbsanforderungen ist das Thema Eigenkapital ein bedeutender und wichtiger Aspekt für viele kleine und mittlere Unternehmen.

In Kurzvorträgen von ca. 10 Minuten erläuterten Vertreter der privaten Kreditwirtschaft/Bankenverband Bremen, bremischer Förderbanken und Wirtschaftsprüfer diverse Möglichkeiten zur Eigenkapitalstärkung. Darüber hinaus gab es Informationen über alternative Finanzierungsinstrumente wie Venture Capital und Business Angels.

Anschließend hatten die rd. 100 Besucher auf einem „Marktplatz“ Gelegenheit für weitere Informationen und zu individuellen Gesprächen mit den Referenten.

3. Juli 2012 - "Wir sollten jetzt alle Kraft aufbringen, um den Euro zu stärken; denn es geht nicht allein darum, wettbewerbsfähig zu bleiben - und damit den Motor für eine gut funktionierende Exportwirtschaft in Deutschland am Laufen zu halten - es geht um die Zukunft Europas", mahnte Hans-Joachim Massenberg, Mitglied der Hauptgeschäftsführung des Bundesverbandes deutscher Banken, anlässlich des 60-jährigen Bestehens des Bankenverbandes Bremen. Ohne mehr politische Integration könne auch der Euro nicht bestehen, so Massenberg weiter. Deshalb müssten wichtige Reformen des Euro-Raumes von der Politik glaubwürdig angegangen werden. Zugleich müssten die hochverschuldeten EU-Länder ihre Haushalte in Ordnung bringen und die Voraussetzungen für Investitionen und damit für Wirtschaftswachstum schaffen.

23. August 2011 - Das Image der Banken in der Öffentlichkeit ist schlecht. Zu Unrecht, findet Ludwig Blomeyer, neuer Vorsitzender des Bankenverbandes Bremen. "Die Politiker machen die Banken zum Sündenbock. Das eigentliche Problem ist aber die Staatsverschuldung", sagt Blomeyer. Er will in der Öffentlichkeit um mehr Verständnis für die Leistungen der privaten Banken werben. Ein Beitrag von Annemarie Struss-v.Poellnitz im Weser Kurier.

» Artikel

November/Dezember 2010 - Interview mit Rolf Behre in der Zeitschrift Metropolneur zum "Image der Banken"

» Interview [PDF - 7.1 MB]

1. Oktober 2010 - Vortragsveranstaltung mit dem Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft

» Artikel [PDF - 237.8 kB]

22. August 2010 - Interview mit Thomas Schütze im Weser Kurier

» Interview [PDF - 435.8 kB]

März/April 2010 - Interview mit Rolf Behre in der Zeitschrift Metropolneur zu "Ethikbanken"

» Interview [PDF - 4.7 MB]

5. Dezember 2009 - Interview mit Thomas Schütze im Weser Kurier.

» Interview [PDF - 228.8 KB]

September/ Oktober 2009 - Bericht über unsere Jahresveranstaltung mit dem Präsidenten des Bundesverbands deutscher Banken, Andreas Schmitz, in der Zeitschrift Metropolneur.

» Interview [PDF - 3.0 MB]

15. September 2009 - Fernsehinterview mit Thomas Schütze

» Interview

28. August 2009 - Interview mit Thomas Schütze in einer Sonderveröffentlichung des Weser Kurier

» Interview [PDF - 226.4 KB]

7. August 2009 - Artikel im Weser Kurier

» Interview [PDF - 203.1 KB]

4. August 2009 - Artikel im Weser Kurier

» Interview [PDF - 211.7 KB]

28. Juni 2009 - Artikel im Weser Kurier

» Interview [PDF - 227.3 KB]

23. Juni 2009 - Artikel im Weser Kurier

» Interview [PDF - 231.3 KB]

4. Mai 2009 - Interview mit Rolf Behre im Metropolneur

» Interview [PDF - 5.1 MB]

11. April 2009 - Statement Carl Kau im Weser Kurier

» Statement [GIF - 108.6 kB]

25. Februar 2009 - Carl Kau in seiner Laudatio zum Präsidentenwechsel bei der Hauptverwaltung der Deutschen Bundesbank, Hannover

» Artikel aus der Hannoversche Allgemeine Zeitung 2. März 2009 [PDF - 2.3 MB]

19. Januar 2009 - Vortrag Rolf Behre am Gymnasium Bremen-Horn

» Interview [PDF - 183.1 KB]

Dezember 2008 - Artikel in der Fachzeitschrift "Die Bank", Mitautor Carl Kau

» Artikel

Dezember 2008 - Beitrag im Magazin "Ausguck" (Seite 6)

 

13. November 2008 - Vortrag Rolf Behre bei den Unternehmensverbänden im Lande Bremen e.V.
11. November 2008 - Vortragsveranstaltung in Kooperation mit der CDU Frauenunion, Moderation: Carl Kau

» Veranstaltung [PDF - 69.4 kB]

15. Oktober 2008 - Fernsehinterview Carl Kau

» Foto des Interviews [JPEG - 216.2 kB]

10. Oktober 2008 - Anerkennungsschreiben des Geschäftsführers Heiner Herkenhoff, Bundesverband deutscher Banken

» Anschreiben [PDF - 17.8 kB]

13. Juli 2008 - Weser Kurier: Sonntags-Interview zur Konsolidierung des deutschen Finanzmarktes

» Artikel [PDF - 682.6 kB]

Juli 2008 - Ergebnisse einer Studie des Instituts für Finanz- und Dienstleistungsmanagement (IFD) der Hochschule Bremen. Die Studie basiert auf mehreren Erhebungen innerhalb der Gruppe der privaten Banken im Bundesland Bremen in den Jahren 2007 und 2008, auf Analysen bankstatistischer Regionalergebnisse der Deutschen Bundesbank sowie der Analyse von wirtschafts- und bankhistorischen Archiven und Dokumentationen.

» Komplette Broschüre [PDF - 1.2 MB]

28. Juni 2008 - Weser-Kurier zum "Challenge-Workshop"

» Artikel [PDF - 463.2 kB]

5. Juni 2008 - Telefonaktion mit dem Weser Kurier

» Artikel [PDF - 290.8 kB]

23. Mai 2008 - Weser Kurier: Pressegespräch

» Artikel [PDF - 354.5 kB]

18. Mai 2008 - Weser Kurier: Gastkommentar Rolf Behre

» Artikel [PDF - 305.7 kB]